Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Pierre Leich

leich_pierre.jpg

Pierre Leich studierte 1981-1989 Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg mit den Schwerpunkten Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte. Er war zehn Jahre Vorsitzender der Kunstmesse ART Nürnberg, gab sechs Jahre eine kleine Kunstzeitschrift heraus, war viele Jahre verantwortlich für den Kunstpreis Ökologie von AEG Hausgeräte und das Erlanger Stadtjubiläum sowie vier Jahre Geschäftsführer der Theatersport WM im Kunst- und Kulturprogramm zur FIFA WM 2006™. Seit 2003 ist er Projektleiter für Die Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg/Fürth/Erlangen und für den Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg tätig. Ehrenamtlich ist Leich zweiter Vorsitzender des Cauchy-Forums-Nürnberg und wirkt in Beiräten astronomischer Einrichtungen. Im Internationalen Jahr der Astronomie 2009 leitete er die Geschäftsstelle in der Europäischen Metropolregion Nürnberg. 2014 initiierte er das Simon-Marius-Jubiläum, das Marius-Portal und die Simon Marius Gesellschaft, deren Präsident er ist. Seit 1995 hält er Vorträge, konzipiert Tagungen oder Reihen und publiziert gelegentlich zu astronomischen und wissenschaftsgeschichtlichen Themen. Leich unterhält eine umfangreiche Website mit einer aktuellen Terminübersicht.

Curriculum Vitae

Seit 1980 1. Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Kunst und Kommunikation e.V.
1981 – 1989 Studium der Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
1984 – 1993 Vorsitzender der Kunstmesse ART Nürnberg
1989 – 1994 Herausgabe der Kunstzeitschrift PART OF ART
1991 – 2000 Agentur ART Relation (mit Bert Berauer und anfangs Nicolay Kreidler, zeitweise Michael Schmutzer)
Seit 1994 Mitglied der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft e.V. (NAA)
1995 – 2005 Gesellschafter von artWare - Kunst im Büro GmbH (mit Antonella Gambato und Dirk von Vopelius)
Seit 1995 Vorträge, Kurse und Artikel zu astronomischen und wissenschaftsgeschichtlichen Themen
1998 – 2000 Projektleiter für den Kunstpreis Ökologie von AEG Hausgeräte
1998 – 2000 Sprecher der Dozentenvertretung und Mitglied im Beirat des Bildungszentrum Nürnberg
Seit 1998 Leitung des historischen Ressorts der Amateurastronomenzeitschrift Regiomontanusbote
Seit 1998 Projektmitarbeit im Fachbereich Naturwissenschaften am Bildungszentrum Nürnberg
1999 – 2002 Leiter des Projektbüros für das Stadtjubiläum von Erlangen
Seit 1999 1. Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Improvisationstheaters – Improv e.V.
Seit 2000 Gründungsmitglied und 2. Vorsitzender des Cauchy-Forum-Nürnberg - Interdisziplinäres Forum für Mathematik und ihre Grenzgebiete e.V.
2003 – 2007 Geschäftsführer des Theatersport Deutschland
Seit 2003 Mitglied im Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen Gesellschaft (AKAG)
Seit 2003 Projektleiter "Die Lange Nacht der Wissenschaften Nürnberg/Fürth/Erlangen"
Seit 2004 Gründungsmitglied der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft e.V. (NAG)
2005 Geschäftsführer für die Bewerbung von Erlangen um den vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgeschriebenen Titel "Stadt der Wissenschaft 2007"
2006 – 2007 Beratung der Stadt Erlangen zum Umweltjahr „natürlichERLANGEN 2007“
2006 – 2008 Geschäftsführer des Vereins zur Förderung des Leibniz-Forums Altdorf-Nürnberg e.V.
Seit 2007 Projektbüro bei der Kulturidee GmbH für den "Wissenschaftstag der Europäischen Metropolregion Nürnberg"
2008 – 2010 Leiter der Geschäftsstelle zum Internationalen Jahr der Astronomie (IYA) in der Europäischen Metropolregion Nürnberg
2010 – 2020 Kurator der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft e.V. (NAG)
2011 – 2018 Mitglied im Beirat des Nicolaus-Copernicus-Planetariums Nürnberg (NCP)
2012 – 2014 Leiter der AG "Simon Marius" der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft e.V.
2014 – 2020 Präsident der Simon Marius Gesellschaft (SiMaG)
Seit 2014 Herausgeber des Marius-Portals
Seit 2015 Mitglied im Forum Wissenschaft der Europäischen Metropolregion Nürnberg
Seit 2017 Gründungsmitglied und Beisitzer im Vorstand des Fulldome Nürnberg

Vorträge bei uns

18.10.2017 19:00 – 20:30 Galilei, Kepler und die Copernicanische Wende Einfach genial
19.11.2014 19:00 – 20:30 Simon Marius – Entdecker der Jupitermonde? GestHirne über Franken
20.09.2014 14:45 – 15:35 Im Zentrum des Weltsystemstreits – Simon Marius als Tychoniker Simon Marius und seine Zeit
20.09.2014 09:15 – 09:20 Einführung Simon Marius und seine Zeit
26.02.2014 19:00 – 20:30 Simon Marius: Der fränkische Galilei? Simon-Marius-Jubiläum 2014
18.02.2014 10:00 – 12:00 Vorstellung des Marius-Portals anlässlich des 400. Jubiläums der Widmung im Hauptwerk Mundus Iovialis von Simon Marius Simon-Marius-Jubiläum 2014
05.12.2013 19:30 – 21:00 Der Hofastronom Simon Marius und sein Jubiläum 2014 Simon-Marius-Jubiläum 2014
17.10.2012 19:00 – 20:30 Von der Scheibenwelt ins Zeitalter des Columbus Die Vermessung der Welt
15.02.2012 19:00 – 20:30 Das Olbers'sche Paradoxon - ein kosmologisches Rätsel Einzelvorträge
12.11.2009 14:00 – 15:10 Die Copernicanische Wende bei Galilei und Kepler Simon-Marius-Tagung
28.10.2009 19:00 – 20:30 Galileo Galilei – Propagandist des heliozentrischen Weltsystems Leitfossilien der Astronomie
05.10.2007 19:00 – 20:30 Wie die Welt rund wurde – Ein Streifzug von Thales’ ebener Erde ins Zeitalter von Martin Behaim Martin Behaim und die Erkenntnisse seiner Zeit
02.04.2005 09:10 – 09:20 Begrüßung und Organisatorisches Astronomie in Nürnberg
15.11.2003 09:30 – 09:40 Eröffnung und Moderation Festkolloquium Johann Christoph Sturm
23.03.2002 09:20 – 09:30 Einführung Emmy-Noether-Festkolloquium
24.02.2001 09:15 – 09:30 Tagungseinführung Wissenschaft zum Anfassen – Intention, Konstruktion, Demonstration
05.11.1998 19:00 – 20:30 Nicolaus Copernicus – Der konservative Revolutionär Leitfossilien naturwissenschaftlichen Denkens