Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dr. Klaus Matthäus

matthaeus_klaus.jpg

Klaus Matthäus war fast 40 Jahre Buchhändler in Erlangen. Er war Teilhaber der Buchhandlungen Theodor Krische, Mencke-Blaesing, Palm & Enke und ab 1992 der Jenaer Universitätsbuchhandlung. Seine Dissertation „Zur Geschichte des Nürnberger Kalenderwesens. Die Entwicklung der in Nürnberg gedruckten Jahreskalender in Buchform“ erschien im Archiv für Geschichte des Buchwesens, Bd. 9 (1969). Im Jahr 2001 wurde er von Hans Gaab und dann von Klaus-Dieter Herbst verleitet, das Thema Kalender noch einmal aufzugreifen, worauf seit dem weitere „grenzgebietige“ Veröffentlichungen u.a. zu Johann Christoph Sturm und Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen folgten sowie weitere Veröffentlichungen zur Erlanger Buchhandelsgeschichte.

Curriculum Vitae

1940 Geboren in Erlangen
1959 Abitur, anschließend Buchhändlerlehre und Studium in München und Erlangen: Mittlere und neuere Geschichte, bayerische und fränkische Landesgeschichte, historische Hilfswissenschaften sowie Buch- und Bibliothekskunde
1966 – 2002 Buchhändler
1968 Promotion in Erlangen mit der Dissertation „Zur Geschichte des Nürnberger Kalenderwesens. Die Entwicklung der in Nürnberg gedruckten Jahreskalender in Buchform“, erschienen im Archiv für Geschichte des Buchwesens, Bd. 9 (1969)
Seit 2014 Vorstandsmitglied (Beisitzer für Kalenderwesen) der Simon Marius Gesellschaft (SiMaG)

Vorträge bei uns

20.09.2014 11:30 – 12:20 Simon Marius und seine Kalender Simon Marius und seine Zeit
02.04.2005 11:30 – 11:50 Die offiziellen Nürnberger Kalenderschreiber Astronomie in Nürnberg
15.11.2003 17:10 – 17:50 Johann Christoph Sturm als Kalendermacher Festkolloquium Johann Christoph Sturm