Archiv

Leitfossilien naturwissenschaftlichen Denkens II

Die „Leitfossilien“-Reihe vom vergangenen Herbst wurde mit neun Vorträgen renommierter Referenten fortgesetzt. Diese griffen herausragende Persönlichkeiten auf, um an ihnen bedeutende Schritte in der Entwicklung der Naturwissenschaften verständlich zu machen. Neben Astronomie und Physik von der Antike bis ins 20. Jahrhundert wurden auch Epoche machende Entdeckungen geologischer, biologischer und medizinischer Forschung sichtbar.

Donnerstag, 07.10.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Pythagoras – mathematische Harmonien und Zahlgestalten

Prof. Dr. Walter Burkert, Klassisch-Philologisches Seminar der Universität Zürich

Donnerstag, 14.10.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Johannes Kepler – Die neue Astronomie

Prof. Dr. Fritz Krafft, Institut für Geschichte der Pharmazie der Philipps-Universität Marburg

Donnerstag, 21.10.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Alessandro Volta – Der Beginn des elektrischen Zeitalters

Prof. Dr. Jürgen Teichmann, Leiter der Hauptabteilung Programme am Deutschen Museum, München

Donnerstag, 28.10.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Isaac Newton: Entdeckung des Weltsystems – System der Weltentdeckung?

Dr. Helmut Pulte, Institut für Philosophie der Universität Bochum

Donnerstag, 04.11.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Charles Darwin – Die verpasste Revolution

Prof. Dr. Michael Weingarten, Institut für Philosophie der Philipps-Universität Marburg

Donnerstag, 11.11.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Alfred Wegener – Driftende Kontinente und unbewegliche Geologen

Dr. Gottfried Hofbauer, Institut für Geologie der Universität Erlangen-Nürnberg

Donnerstag, 18.11.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Claude Bernard und die Entstehung der experimentellen Medizin

Dr. Rudolf Kötter, nterdisziplinäres Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg

Donnerstag, 25.11.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

Albert Einstein und die Relativitätstheorie

Prof. Dr. Jürgen Ehlers, Direktor des Albert-Einstein-Instituts am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, Potsdam

Donnerstag, 02.12.1999, 19:00 – 20:30 Uhr

George Gamow – Kernfusion und Astrophysik

Prof. Dr. Ulrich Heber, Institut für Astronomie der Universität Erlangen-Nürnberg, Bamberg

Veranstalter: Bildungszentrum Nürnberg
Institut für Philosophie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Ort: Gewerbemuseumsplatz 2, Zi. 3.12, jeweils 19-20.30 Uhr, 100 Plätze, 70 DM (Einzelkarte – nur vor Ort erhältlich – je 10 DM), BZ-Kurs 01 200
Konzeption: Pierre Leich
Kooperationspartner: Institut für Philosophie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg